Überspringen zu Hauptinhalt

ACHTUNG – Wichtiger Hinweis für Interessenten am
38. Parlamentarischen Patenschafts-Programm 2021/22

Mit dem Beginn des 38. Parlamentarischen Patenschafts-Programms 2021/22 verbindet sich eine wichtige Änderung hinsichtlich der Zuständigkeit für die Durchführung des PPP für junge Berufstätige:

Nach 37 Jahren verantwortlicher Programmtätigkeit übergeben wir, die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), die Gesamtverantwortung für die Durchführung des 38. PPPs an die Austauschorganisation Cultural Vistas gGmbH mit Sitz in Berlin.

Vor dem Hintergrund dieses Wechsels der Programmverantwortung möchten wir Sie herzlich bitten, alle Korrespondenzen oder Fragen zur Teilnahme, Bewerbung, Auswahl oder auch zu Details der Durchführung des anstehenden 38. PPP-Jahrgangs 2021/22 ausschließlich an die Kolleg*innen von Cultural Vistas gGmbH zu richten.


Kontaktdaten finden Sie ab Anfang Mai unter
www.usa-ppp.de .

Fragen im Vorlauf stellen Sie bitte unter info@usa-ppp.de .

Teilnehmende des 29. PPP vor dem Kapitol

Das PPP-Stipendium

Das PPP-Stipendium umfasst die Reise- und Programmkosten sowie die notwendigen Versicherungskosten, nicht aber das Taschengeld.

Leistungen im Rahmen des Programms

Die Leistungen umfassen vor allem:

  • siebentägiges Vorbereitungsseminar sowie viertägiges Nachbereitungsseminar (Unterkunft und Verpflegung, Fahrtkostenerstattung)
  • Hin- und Rückflug Deutschland – USA sowie programmgebundene inneramerikanische Reisekosten
  • Kranken- und Unfallversicherung in den USA
  • Studiengebühren
  • Zuschüsse an die Gastfamilien während der Studienzeit bis zum Praktikumsbeginn
  • Visum: PPP-Teilnehmende erhalten ein J-1 Visum, das auf ein Jahr begrenzt ist
  • Für Einzelheiten der finanziellen Förderung im Rahmen des 38. PPP 2021/22 wenden Sie sich bitte an Cultural Vistas gGmbH.
An den Anfang scrollen