Überspringen zu Hauptinhalt
A Time To Remember – Neue Heimat In Der Fremde

A Time To Remember – Neue Heimat in der Fremde

Sina Koch, Kauffrau für Büromanagement, 34. PPP

Mit dem immer näher rückenden Ende des 35. Jahrgangs des Parlamentarischen Patenschafts-Programms möchten wir einmal innehalten und zurückblicken. Zurückblicken auf 35 Jahre transatlantischen Austausch von jungen Berufstätigen! Diese Artikelserie soll ehemalige Teilnehmende und ihre prägenden Erlebnisse während ihres PPP-Jahres hervorheben und zeigen, inwiefern diese ihr Leben nachdrücklich verändert und beeinflusst haben. 

Sina mit ihren neuen Gasteltern Valerie und Mike

Starten wollen wir unseren Rückblick mit einer Teilnehmerin, deren Erfahrung noch frisch in Erinnerung ist. Aus einer kleinen Gemeinde in Bayern ging es für Sina Koch 2017 für das 34. PPP raus in die große weite Welt. Der Bundesstaat North Carolina an der Ostküste der USA wurde für ein Jahr ihr neues Zuhause. Zuerst platziert in Fayetteville, lernte sie über ihre Nachbarn Terra und Jeff deren erwachsene Tochter Valerie kennen und was soll man sagen, es passte einfach wie die Faust auf’s Auge! Die zwei verstanden sich so gut, dass als es in die Praktikumsphase ging, Sina nach Raleigh zu Valerie, ihrem Freund, deren Katze Sunny und Hund Molly zog. Wie Sina beschreibt, war das der Beginn der besten Zeit ihres bisherigen Lebens. Zusammen ging es zum Sport oder anderen Veranstaltungen in der Freizeit. Abends wurde immer zusammen gegessen, ob selbst gekocht oder im Lieblingsrestaurant der Dreien – geschmeckt hat es (fast) immer! Der ein oder andere Absacker durfte beim anschließenden Barhopping natürlich auch nicht fehlen.

„Ich war wie ein Teil der Familie – ohne Einschränkungen“. In den USA eine zweite Familie zu finden, hatte Sina vor ihrer Ausreise so nicht erwartet – well anything is possible in the USA! Als ein sehr eindrückliches Erlebnis dieser Beziehung beschreibt Sina das Weihnachtsfest. Allgemein schon etwas „over the top“ für unser deutsches Verständnis, war das Weihnachtsfest dort im besonderen Sinne „magical“. Sina wurde der erweiterten Familie vorgestellt und auch in deren Herzen geschlossen. Weihnachtsgeschenk mal anders!

Sina mit befreundeten PPPlern in Seattle

Sina is the sister Valerie never had and the daughter I always dreamed off. Terra, Sinas Gastoma

Für das PPP entschieden hatte sich Sina, da es schon immer ihr Traum war, in die USA zu reisen und die Menschen und deren Kultur kennenzulernen. Auch wollte sie ihre Sprachkenntnisse verbessern. Durch das PPP konnte aus diesem Traum Realität werden. Ihr Auslandsjahr setzte sie in Anschluss an die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Kauffrau für Büromanagement an. Heute, nach ihrer PPP-Erfahrung arbeitet Sina in einem Hotel in der Reservierung, möchte aber noch studieren. Durch ihr Jahr im Ausland hat sie gemerkt, dass man nie fertig ist, dazuzulernen und es immer etwas gibt an dem man wachsen kann.
Klar, gab es auch in ihrer Zeit in Amerika einige Hürden zu überwinden. Schwierigkeiten, die sie im Endeffekt aber stärker gemacht haben und ihre Teilnahme am PPP nur weiter bestärkt haben. Heute sagt sie, gehe sie positiver und lebensfroher durchs Leben. Eigenschaften, die sie sich bei den Amerikanern abgeschaut hat und die sie in Deutschland gerne mehr sehen würde.

Sina auf ihrem Wochenendtrip nach Washington D.C.

Sinas Kontakt zu ihrer amerikanischen Familie besteht weiterhin. Wenn alles klappt, wollen sie sie dieses Jahr in Deutschland besuchen. Mag das Parlamentarische Patenschafts-Programm auch nur ein Jahr gehen, sieht man an Sinas Geschichte, dass die Beziehungen und Erlebnisse, die man in diesem Jahr durchlebt weiterreichen als die 365 Tage, die man in den USA verbringt.

Also worauf wartet Ihr noch?! Bewerbt euch noch heute auf das 37.PPP.

Sinas Tipp an potenzielle Bewerber: Wagt es und bewerbt euch! Das Schlimmste das passieren kann, ist eine Absage zu erhalten. Wer es nicht probiert, verpasst womöglich das großartigste und lehrreichste Jahr seines Lebens!


Die Bewerbunsphase für das 37. PPP hat begonnen! Bewerbungskarten könnt ihre entweder online ausfüllen oder per Post an uns einsenden.

Weitere Informationen findet ihr auf unserer Webseite unter https://usappp.de/die-ppp-bewerbung/

Viel Erfolg bei der Bewerbung!

Ihr findet das Programm toll und möchtet darauf aufmerksam machen?! Schreibt uns gerne eine Email an usappp@giz.de um Flyer und Poster zu erhalten.  


 

Schreibe einen Kommentar

An den Anfang scrollen