skip to Main Content
Maedel_WEB_1200pxBREIT-320×200

Gut zu wissen!

Ein Jahr in die USA – das ist mehr als eine Reise ins Ausland. Für einen guten Start ist da besonders wichtig, gut vorbereitet zu sein. Hierbei helfen Ihnen die Fragen und Antworten.

Abiturienten /Duale Studenten

Kann ich auch mit abgeschlossenem Abitur am Programm teilnehmen?

Wenn Sie zusätzlich zu Ihrem Abitur eine Berufsausbildung abgeschlossen und die Altershöchstgrenze noch nicht überschritten haben, können Sie sich für das PPP für junge Berufstätige bewerben. Das Abitur allein reicht für die Teilnahme am PPP jedoch nicht aus.

Kann ich auch als Dualer Student am Programm teilnehmen?

Wenn Sie zusätzlich zu Ihrem Dualem Studium eine Berufsausbildung mit IHK Abschluss erlangen/erlangt haben und die Altershöchstgrenze noch nicht überschreiten, können Sie sich für das PPP für junge Berufstätige bewerben.

Alter

Ich bin schon zu alt. Kann ich trotzdem teilnehmen?

Aus rechtlichen Gründen sind Ausnahmen nicht zulässig. Lesen Sie bitte unsere „Teilnehmervoraussetzungen“.

Autokauf

Muss ich mir in den USA wirklich ein Auto kaufen?

Rechnen Sie bitte unbedingt damit! Die Entfernungen in den USA sind nun mal viel größer. Außerdem gibt es im allgemeinen kein umfassendes öffentliches Verkehrsnetz. Sicherlich nachvollziehbar ist: eine Gastfamilie kann Sie nicht für ein Jahr chauffieren!

Berufsfeld/Berufsausbildung/Visum

Warum können bestimmte Berufsfelder/-gruppen nicht am Programm teilnehmen?

Das kann verschiedene Gründe haben. Amerikanische Visabestimmungen und Lizenzvoraussetzungen machen es uns unmöglich, Bewerbern aus bestimmten Berufen (z.B. Heil- und Pflegeberufe, Kosmetikbereich, Polizei u.a.) ein Arbeitsvisum zu vermitteln. Ansonsten gibt es auch noch Berufssparten, für die keinerlei berufsbezogene Fächer am College angeboten werden (z.B. Briefträger, Schaffner, etc.).

Kann ich mich auch mit einer anerkannten, rein schulischen Berufsausbildung bewerben?

Ja, grundsätzlich kein Problem. Allerdings erleichtert jegliche Praxiserfahrung den Einstieg in die amerikanische Arbeitswelt ganz erheblich.

Muss ich in meinem erlernten Beruf arbeiten?

Ja, die Arbeit muss im erlernten Berufsbereich durchgeführt werden.

Bewerbung

Welche Unterlagen braucht die GIZ bis wann von mir?

Ab 1. Mai können Sie als junge Berufstätige und Auszubildende die vollständigen Bewerbungsunterlagen mit Hilfe der Bewerbungskarte bei uns anfordern.

Diese können Sie entweder direkt  ›› online ausfüllen und digital an uns weiterleiten (empfohlen!) oder die ›› orange Bewerbungskarte ausdrucken und vollständig ausgefüllt per Post an die GIZ GmbH schicken.

Bewerbungsschluss ist der 15. September 2017, das heißt: Sie haben bis dahin die vollständigen Unterlagen zumindestens angefordert.

Ihre vollständigen, ausgefüllten Bewerbungsunterlagen müssen bis zum 29. September 2017 bei uns eingegangen sein. Es gilt jeweils der Poststempel.

College

Studiere ich in den USA? Welche Kurse belege ich am College?

Ja, Sie studieren an einem Community College. Etwas vergleichbares gibt es in Deutschland nicht. Es ist im weitesten Sinne eine Mischung aus Universität/Fachhochschule/Berufsschule. Ein anerkannter Abschluß kann in dieser kurzen Programmstudienzeit nicht erreicht werden, Sie erhalten jedoch ein Semesterzeugnis.

Dt. Staatsangehörigkeit / 1. Wohnsitz in Deutschland

Muss ich die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen?

Nein. Erforderlich ist: Erster Wohnsitz in Deutschland. Ansonsten muss man seine vollständige Berufsausbildung in Deutschland absolviert haben und sollte einige Jahre in Deutschland die Schule besucht haben, da man als Repräsentant Deutschlands in die USA fährt. Hinweis: Den Interessenten mit amerikanischer Staatsbürgerschaft steht die USA und der amerikanische Arbeitsmarkt offen. Daher gehören sie nicht zu unserer Zielgruppe.

Erfolge

Was bringt das Jahr?

Hier antworten wir am besten mit dem repräsentativen Zitat einer Teilnehmerin: „Es war ein großartiges Jahr und eine wirkliche Erfahrung für´s Leben. Ich würde es sofort wieder tun – auch mit allen Schwierigkeiten – wenn ich morgen wieder losfahren dürfte“.
Sie werden sich beruflich und persönlich weiterentwickeln können.

Englischkenntnisse

Ich hatte Englisch nur in der Schule und habe es in den letzten Jahren wenig benutzt. Reicht das?

Die meisten unserer Bewerber haben ganz ähnliche Voraussetzungen. Die wenigsten beherrschen die englische Sprache problemlos. Daher ist dies kein Grund zur Sorge. Absolutes Minimum sind allerdings drei Jahre Schulenglisch. Außerdem empfiehlt sich für jeden, der ernsthaft einen Arbeitsaufenthalt im englischsprachigen Ausland plant, die Englischkenntnisse aufzufrischen.

Gastfamilie

Kann ich bei Problemen die Gastfamilie wechseln?

Grundsätzlich ja. Hierbei ist es jedoch wichtig zu wissen, dass solche Entscheidungen immer im Einvernehmen mit der betreuenden Organisation getroffen werden. Sie haben für alle Fragen Ansprechpartner vor Ort und Gesprächspartner in unseren Kollegen in New York. Diese werden Sie in jedem Einzelfall ausführlich beraten.

Gehalt

Verdiene ich in den USA auch etwas?

Ja, eine bezahlte Arbeitsstelle ist sogar Bedingung. Der Mindestlohn beträgt zur Zeit $7.25 pro Stunde.

Geld/Eigenmittel

Wieviel kostet mich das Jahr?

Bitte lesen Sie „Leistungen & Finanzierung“.

Jobsuche/Arbeiten in den USA

Muss man sich die Arbeitsstelle in den USA selbst suchen?

Ja. Die selbständige Arbeitsuche vor Ort ist ein Teil und ein Ziel des Programms und eine sehr lohnenswerte Erfahrung. Eigeninitiative ist hier unbedingt gefragt. Die Teilnehmer erhalten jedoch in den USA vor Ort auch Unterstützung und werden zudem vor der Ausreise von uns während des Vorbereitungsseminars für die Jobsuche trainiert.

Platzierung in den USA

Wo kommt man hin? Kann ich mir den Ort in den USA selbst aussuchen?

Nein. Der Platzierungsort wird von unserer Partnerorganisation (CV) bestimmt. Entscheidend für die Platzierung ist vor allem das Berufsfeld der Teilnehmer.

Visum

Kann ich nach dem Programmjahr noch länger in den USA bleiben und dort weiter arbeiten?

Nach dem Programmende muss jeder Teilnehmer die USA zusammen mit der Teilnehmergruppe verlassen. Ausnahmen gibt es nicht. Nach der Rückkehr ins Heimatland muss er mindestens zwei Jahre in Deutschland gelebt haben, bevor er sich wieder um ein Arbeitsvisum in den USA bewerben darf. Dies ist eine Vorschrift des amerikanischen Gesetzgebers. Als Tourist (dazu ist kein besonderes Visum notwendig) kann man allerdings ohne Probleme auch während der zweijährigen Arbeits-Sperre jederzeit die USA besuchen (max. 3 Monate).
Informationen zum Two-Year Home Country Residence Requirement finden Sie unter http://travel.state.gov/visa/temp/types/types_1267.html#15

Schüler

Können auch Schüler (= an Haupt-, Real- Gesamtschule und Gymnasium) am Parlamentarischen Patenschafts-Programm teilnehmen?

Ja, es gibt im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms auch ein Schülerprogramm. Dieses wird aber NICHT von der GIZ GmbH durchgeführt, sondern von Schülerorganisationen. Die Adresse und weitere Informationen der zuständigen Schülerorganisationen erfährt man im örtlichen Abgeordnetenbüro oder den Seiten des Deutschen Bundestages: http://www.bundestag.de/ppp 

In alphabetischer Reihenfolge die Schüleraustauschorganisationen:
http://www.afs.de
http://www.experiment-ev.de
http://www.give-highschool.de
http://www.partnership.de
http://www.yfu.de

Hinweis: Alle Schüler von BERUFS-Schulen sind bei uns richtig! Zur Teilnahme an unserem Programm benötigt man zum Zeitpunkt der Ausreise aber eine abgeschlossene BERUFS-Ausbildung

Wahlkreis

Wie erfahre ich meine Bundestags-Wahlkreisnummer?

Die Bundestags-Wahlkreisnummer ist in diesem Programm für die Zuordnung der Bewerberinnen und Bewerber sehr wichtig. Es gibt 299 BUNDESTAGS-Wahlkreise. Die richtige Wahlkreisnummer findet man auf der Webseite des Deutschen Bundestags oder auf Nachfrage im „Wahlamt“, „Wahlbüro“ der Stadt oder bei einem der Bundestagsabgeordneten-Büros vor Ort.

Back To Top