skip to Main Content
„PPP-Stories: Eindrücke Aus 35 Jahren“- Teil 6: Carolines Vorfreude Auf Ein Jahr In Den USA

„PPP-Stories: Eindrücke aus 35 Jahren“- Teil 6: Carolines Vorfreude auf ein Jahr in den USA

Caroline (21) aus Ulm fliegt im Rahmen des 35. PPPs am 07. August 2018 für ein Jahr in die USA. Das große Abenteuer geht schon nächste Woche los!

Von Ulm, Baden-Württemberg, wird es für die gelernte Konditorin Caroline in ein paar Tagen nach Harrisburg, Pennsylvania gehen. Der Countdown bis zum Abflug läuft und die Spannung steigt!

„Ich wollte unbedingt etwas ganz Neues erleben und raus aus meinem gewohnten Alltag, raus in die Welt!“

Carolines Motivation für das PPP-Jahr, über den Tellerrand zu blicken und Neues zu erleben, teilen sicherlich viele junge Menschen. Glücklicherweise haben sie und 74 weitere Teilnehmende die Möglichkeit, sich diesen Traum nun zu verwirklichen. Caroline sieht das PPP als eine einmalige Chance, sich in einem neuen Umfeld, in einer anderen Kultur sowohl persönlich, als auch beruflich weiterzuentwickeln.

Live-Schaltung von zwei aktuellen PPP-Teilnehmern aus den USA, Pauline und Konstantin, um Eindrücke aus erster Hand zu bekommen und um Fragen stellen zu können.

Zwar ist der Bewerbungsprozess mit einem gewissen Aufwand verbunden, doch jeder PPPler wird bestätigen können: es lohnt sich definitiv! Die endgültige Zusage kam für Caroline mit einer riesen Freude und gleichzeitig mit großem Respekt vor dem, was ihr nun bevorsteht.

Bereits während des Vorbereitungsseminars in bayrischen Lichtenfels hat sie einen Teil der anderen Stipendiaten kennengelernt, die im gleichen Boot wie sie sitzen. Dort hatte die Gruppe neben dem informativen Teil des Seminars auch die Chance, bereits erste Freundschaften zu knüpfen, die sich im Laufe des Jahres sicherlich vertiefen werden.

Vor dem Spaß kommt aber noch die Arbeit auf einen zu. Denn man muss sich vor der Ausreise noch um einige organisatorische Fragen kümmern, wie z.B. Kindergeld, Zusatzversicherungen, internationaler Führerschein, Visum und, und, und….  Sich auf das Jahr im Ausland freuen kann – und sollte man – aber auch immer wieder zwischendurch. Vor allem wenn man dann endlich weiß, wohin es für das Jahr geht – was für eine Erleichterung!

„Ich finde, dass ich mit meiner Platzierung großes Glück habe. Harrisburg liegt nämlich ganz in der ‚Nähe‘ – also für amerikanische Verhältnisse – von Pittsburgh, Philadelphia und New York City.“

Die Teilnehmenden überlegen bereits auf dem Vorbereitungsseminar gespannt, wo es wohl für sie hingehen könnte…

Caroline hat bereits Kontakt sowohl zu ihrer Gastfamilie aufgenommen, die einen sehr netten Eindruck macht, als auch zum College, wobei das eher kompliziert zu sein scheint. Alles jedoch ganz normal, wenn man sich um die Auswahl, Anmeldung etc. der Kurse in einem für einen selbst fremden Bildungssystem, in einem anderen Land kümmern muss.

Ihre Familie, Freunde und ihr Freund unterstützen sie voll und ganz bei der Entscheidung, für ein ganzes Jahr von Zuhause weg zu sein. Zwar wird Caroline sie natürlich vermissen, aber alle haben bereits ihren nächsten Urlaub in die USA geplant, sodass sie sich über Besuch freuen kann.

Was Caroline und alle andere Teilnehmenden in den USA erwartet ist nämlich durchaus vielfältig. Zum einen steht die Stärkung der eigenen Persönlichkeit im Vordergrund. In diesem Jahr wird man immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt, die aber nachdem sie gemeistert wurden, einem sehr viel Selbstvertrauen und Eigenständigkeit bringen. Natürlich werden gleichzeitig die eigenen Sprachkenntnisse verbessert, was insbesondere heutzutage positive Auswirkungen im beruflichen Leben haben kann. In erster Linie stehen aber tolle Begegnungen und unvergessliche Erlebnisse auf dem Programm:

„Ich freue mich darauf, den typischen College-Alltag mitzuerleben und vielleicht in einem College-Basketballteam zu spielen. Es wird sicherlich spannend, meinen Beruf in einem Land mit ganz anderen Essgewohnheiten auszuüben und amerikanisches Backen zu lernen. Außerdem freue ich mich darauf, mit Freunden Roadtrips zu unternehmen und mir die unendliche Weite, die fantastische Landschaft und die pulsierenden Großstädte anzuschauen.“

Wir wünschen dir und dem gesamten 35. PPP Jahrgang einen guten Flug und einen super Start in ein lehrreiches, abenteuerreiches, unvergessliches Jahr!

Bewirb dich hier!

Versprühe auch mal so viel Vorfreude wie Caroline und bewirb dich für das 36. PPP!_________________________________________________________________________________________________________

Die Bewerbungsphase für das 36.PPP ist gestartet. Eure Bewerbungskarte könnt ihr entweder online ausfüllen oder per Post einsenden. Weitere Informationen findet ihr hier auf der Website unter http://usappp.de/die-ppp-bewerbung/ oder mit einem Klick auf die Freiheitsstatue.

Viel Erfolg bei eurer Bewerbung!

Wenn ihr für das Programm werben möchtet (z.B. mit Flyern oder Postern), schreibt uns gerne eine Mail an usappp@giz.de.

Schreibe einen Kommentar

Back To Top